Zum Hauptinhalt springen

Aktuelle Meldungen der THW-Landesvereinigung Bayern

Mittwoch 7. Oktober 2020

Trauer um Reiner Vorholz

Tief betroffen haben wir erfahren, dass unser ehemaliger Landesbeauftragter, Herr Dipl.-Ing. Reiner Vorholz, am 27. September im Alter von 82 Jahren verstorben ist.

Rainer Vorholz wurde 1937 in Wolfen/Sachsen geboren. Er führte den Landesverband Bayern von 1981 bis 2001. Seine beruflichen Schwerpunkte in dieser Zeit waren gute Liegenschaften für die Ortsverbände, der Erhalt der Landesausbildungsstätten für die überregionale Ausbildung und ganz intensiv mit der Aufbau des THW in Sachsen. Auch für die Gründung der THW-Landesvereinigung im Jahr 1986 hatte er sich stark engagiert.

Für seine Verdienste um die THW-Jugend Bayern wurde er deren Ehrenmitglied. Ehrenamtlich engagierte sich Herr Vorholz auch in der Luftrettungsstaffel. 1989 war er als Einsatzpilot auf dem Stützpunkt Neubiberg in die Staffel eingetreten. Er sah es als seine besondere Aufgabe an, die Verbindungen der Luftrettungsstaffel zum Technischen Hilfswerk Bayern zu pflegen. Am 20. April 1996 wurde Reiner Vorholz, zum LRSt-Präsidenten gewählt.

Bei seiner Verabschiedung vom THW im Juli 2001 in Nürnberg hatte der damalige Staatsminister Dr. Beckstein Herrn Vorholz das Bundesverdienstkreuz Erster Klasse überreicht. Im Januar 2018 erhielt Herr Vorholz während einer Feierstunde in München von Bürgermeister Josef Schmid für seine 25-jährige Dienstzeit bei der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk das Ehrenzeichen des Freistaats Bayern am Bande in Silber verliehen.

Die THW-Landesvereinigung Bayern trauert um Rainer Vorholz, einen sehr engagierten Landesbeauftragten, der sich sowohl um das THW, als auch die Landesvereinigung sehr verdient gemacht hat und sowohl menschlich, als auch beruflich dem THW viel gegeben hat.

Unsere Gedanken und unser Mitgefühl sind in diesen schweren Tagen bei seiner Frau Trudgard und den Angehörigen.

Wir werden Reiner Vorholz stets ein ehrendes Andenken bewahren.