Zum Hauptinhalt springen
Donnerstag 11. März 2021

"Kameradschaftliches WIR" soll in allen Ortsverbänden ankommen – Aktion verlängert!

Hervorragend: Zum Thema "Wir" und unserem mit 2.000 Euro dotierten Wettbewerb haben uns schon sehr gute nachahmenswerte Beispiele erreicht. In zahlreichen Anrufen und Mails zeigte sich, dass das Interessen an diesem Thema groß ist. Wir wurden aber auch gebeten, die Aktion noch bis zum 15. April verlängern, da viele Ortsverbände aktuell intensiv im Rahmen der Corona-Pandemie in Einsätzen eingebunden seien.

Stephan Stracke, MdB – Vorsitzender der THW-Landesvereinigung Bayern - Foto: Johann Schwepfinger

Der Vorstand der Landesvereinigung kommt dieser Bitte gerne nach, denn immerhin geht es um eine wirklich aktuelle Unterstützung der Helferinnen und Helfer in den Ortsverbänden. "Wir wollen unseren aktiven Helferinnen und Helfern gerade in dieser schwierigen Zeit nicht nur unseren herzlichen Dank aussprechen. Wir wollen mit diesem Wettbewerb ihre vielfältigen Aktivitäten, wie sie aktuell das Miteinander im Ortsverband aktiv forcieren, großzügig honorieren", so der Vorsitzende der Landesvereinigung Stephan Stracke, MdB.

 

Die Aktion zum Thema "Kameradschaftliches WIR" wird deshalb erneut verlängert. "Wir wollen alles publizieren, was wirklich als 'Best Practice' den Helferinnen und Helfern vor Ort in den Ortsverbänden hilfreich sein kann, um das kameradschaftliche Miteinander zu fördern," verspricht Stephan Stracke.  

 

Deshalb wurde der Termin für die letzte Einsendung der beispielhaften Aktivitäten verlängert. "Ihr könnt eure Initiativen noch bis zum 15. April einreichen. Damit kommen wir den nicht nur vielseitigen Wünschen nach, etwas Zeitaufschub zu bekommen. Wir wollen auch von unserer Seite dazu beitragen, dass alle Helferinnen und Helfer in Ortsverbänden reichlich Zeit haben, ihre Erfahrungen aus ihrem Engagement an die Kameradinnen und Kameraden in den anderen Ortsverbänden weiterzugeben", bekräftigte Stracke.

 

Wörtlich fordert der Vorsitzende der Landesvereinigung auf: "Legt los, nutzt den Zeitaufschub und teilt uns eure Aktivitäten mit, wie ihr in eurem Ortsverband das 'Kameradschaftliche WIR' praktiziert."