Zum Hauptinhalt springen
Freitag 7. Mai 2021

Helfervereine ordern für Mitglieder und Hilfskräfte zusätzliche FFP2-Masken

Für die Helfer*innen in den Ortsverbänden sind die AHA-Regeln eine Selbstverständlichkeit. Nahezu täglich werden sie mit der aktuellen Pandemie-Lage konfrontiert. Die THW-Landesvereinigung Bayern war es daher ein großes Anliegen, die Mitglieder und Einsatzkräfte zusätzlich zu unterstützen. Über die Helfer- und Fördervereine konnte die Landesvereinigung innerhalb kürzester Zeit nahezu 5.000 FFP2-Masken ausliefern.

Der Vorstand der Landesvereinigung hatte mit dem Unternehmen elastocare aus Sulzbach-Rosenberg nicht nur einen kompetenten Partner gefunden, sondern auch ein Unternehmen, welches die Arbeit des THW zu schätzen weiß und entsprechende Konditionen inklusive einem Logo-Aufdruck der Landesvereinigung anbot.

 

AHA-Regeln

A = Abstand
H = Hygiene
A = Alltagsmaske

 

Im Rahmen einer Sammelaktion konnten sich sowohl die Helfer- und Fördervereine, als auch die Ortsverbände selbst melden. Innerhalb kürzester Zeit wurden fast 5.000 FFP2-Masken angefordert. Ein nicht unerheblicher Teil der Bestellmenge kam von der Regionalstelle Ingolstadt.

Inzwischen sind alle Bestellungen ausgeliefert. Dazu der Landesvorsitzende Stephan Stracke, MdB: "Wir freuen uns, dass wir mit dieser Aktion für unsere Mitglieder, aber auch für die Einsatzkräfte in den Ortsverbänden einen bedeutsamen Beitrag leisten konnten."