Aktuelle Meldungen der THW-Landesvereinigung Bayern

Mittwoch 4. August 2010

Dr. Thomas de Maizière beim Bundesjugendlager 2010

Kulmbacher Jugendgruppe wird für Ihren Sieg beim Bundeswettkampf von Minister Dr. Thomas de Maizière geehrt.

Bundesinnenminister de Maizière im Gespräch mit THW-Jugendlichen auf dem Lagergelände

Präsident Mayer, THW-Vizepräsident Schwierczinski (rechts) und Bundesjugendleiter Becker (2.v.l.) begleiteten den Minister bei seinem Besuch bei der THW-Jugend

Station auf dem Lagergelände

Die Siegermannschaft der THW-Jugend Kulmbach (Bayern) mit dem Bundesinnenminister de Maizière in ihrer Mitte und THW-BV-Präsident Stephan Mayer, dem stellvertretenden Landesbeauftragten für Bayern, Dr. Fritz-Helge Voß, Landesjugendleiter André Stark und THW-Vizepräsident Rainer Schwierczinski (v.l.)

Bei seinem Besuch beim Bundeslager der THW-Jugend hob Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière hervor dass Investitionen in die Jugend Investitionen in die Zukunft sind. „Wenn wir in Deutschland auch weiterhin einen gut funktionierenden ehrenamtlich getragenen Bevölkerungsschutz haben wollen, dann müssen wir frühzeitig auf die Jugendlichen zugehen und den Mädchen und Jungen ein attraktives Angebot machen.“ Bei seinem Rundgang über das Lagergelände konnte er sich von der guten Jugendarbeit des THW überzeugen.

THW-BV-Präsident Stephan Mayer, MdB, begleitete den Bundesminister des Innern und betonte seinerseits, dass die Förderung der Jugendarbeit der THW-Jugend für die THW-Bundesvereinigung einen sehr hohen Stellenwert einnehme. „Bei einer so starken und herausragenden THW-Jugend ist mir um das THW nicht bange.“ Wie wichtig die Investitionen in den Schutz der Bevölkerung seien, bei allem Sparzwang der Regierung, unterstrich der THW-BV-Präsident in seinem Hinweis, dass die Gelder für die Jugend sichtbar gut angelegt seien. Dabei spiele auch der Präventiv-Gedanke eine wichtige Rolle – Jugendliche, die sich im THW engagieren, haben Werte, Rahmen und Ziele."

Die THW-Jugend aus Kulmbach (Bayern) holte beim Bundeswettkampf der THW-Jugend e.V. am Wolfsburger Allersee den Siegerpokal knapp vor den Mannschaften aus Dillenburg (Hessen) und Freisen (Saarland). Erstmals überreichte ein Minister persönlich die Siegermedaillen.