Aktuelle Meldungen der THW-Landesvereinigung Bayern

Donnerstag 16. August 2012 Von: Joachim Süß, Photos: Johann Schwepfinger

Bundesjugendlager im bayerischen Landshut

Wie wichtig die THW-Jugend für ihn ist zeigte der Bundesminister des Inneren Dr. Hans-Peter Friedrich, MdB, deutlich, als er am Samstag, den 4. August, den gesamten Nachmittag auf dem Bundesjugendlager verbrachte.

Bundesinnenminister Dr. Friedrich besucht zusammen mit dem Vorsitzenden der LVgg Bayern MdB Stracke, dem Präsidenten der BV MdB Mayer, dem Präsidenten Brömme, dem Vizepräsidenten Friedsam und dem LB Dr. Voß das Bundesjugendlager und wurden dort vom Oberbürgermeister der Stadt Landshut Rampf und dem Landesjugendleiter für Bayern Stark begrüßt.

Nicht ohne Stolz können die Bayern unter den Jugendlichen und Jugendbetreuern sowie den Organisatoren zwei Erfolgsmeldungen für sich verbuchen. Das Zeltlager war ein voller Erfolg und zum dritten Mal in Folge belegte eine bayerische Jugendgruppe den ersten Platz im Wettkampf mit 15 weiteren Teilnehmern: die THW-Jugend des OV Karlstadt. Zweiter wurde Völkingen-Püttlingen (SL) vor Hürtgenwald (NW).

Bei seinem Besuch in Landshut konnte sich der Innenminister im Gespräch mit Jugendlichen austauschen und stellte sich den Fragen von 17 Junghelfern. Unter den Gesprächsteilnehmern waren Vertreter der siegreichen Mannschaften des 13. Bundesjugendlagers 2010, Teilnehmern an der Jugendakademie sowie der multinationalen Jugendbewegung USAR'12. Auch die aus Onna in Italien angereisten Jugendlichen traf Friedrich für ein kurzes Gespräch.

Einer der echten Höhepunkte des Ministerbesuchs dürfte der Kreativitätswettbewerb gewesen sein. Als Jury-Mitglied bewertete er die Kreativität selbst gebastelter Wappen und Banner sowie von aus Holz gearbeiten Pferden.