Aktuelle Meldungen der THW-Landesvereinigung Bayern

Freitag 11. November 2016 Von: Siglinde Schneider-Fuchs

Koalition fördert und stärkt Arbeit des THW

Die Große Koalition hat in der Bereinigungssitzung zur Verabschiedung des Bundeshaushaltes 2017 eine Stärkung des Technischen Hilfswerks (THW), beschlossen.

Presseinformation aus der CSU-Landesgruppe, 11.11.16

Die Große Koalition hat in der Bereinigungssitzung zur Verabschiedung des Bundeshaushaltes 2017 eine Stärkung des Technischen Hilfswerks (THW), beschlossen. Dazu erklären der haushalts- und finanzpolitische Sprecher der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag, Bartholomäus Kalb, und der im Haushaltsausschuss zuständige Berichterstatter, Dr. Reinhard Brandl:

„Das THW hat sich bei der Bewältigung der hohen Flüchtlingszahlen als eine unverzichtbare Stütze erwiesen. Darüber hinaus leistet es zuverlässig wertvolle technisch-logistische Hilfe in Katastrophengebieten weltweit. Die Leistung des THW verdient höchste Wertschätzung und eine zuverlässige finanzielle Unterstützung auch von Seiten des Bundes.

Mehr Geld für wichtige Arbeit des THW

Über die regulären Mittel hinaus stellen wir dem THW bis zum Jahr 2023 jährlich 15 Millionen Euro zur Verfügung, damit der überalterte Fuhrpark des THW auf einen modernen Stand gebracht werden kann“, sagt Bartholomäus Kalb.

 „Auch bei der personellen Ausstattung nehmen wir die Zukunft in den Blick. Zur Stärkung der hauptamtlichen Strukturen des THW haben wir heute beschlossen, 150 neue Stellen auszubringen. Zudem sollen 150 Stellenhebungen dafür sorgen, dass die Tätigkeit beim THW auch finanziell attraktiver wird und die Entgeltstruktur den Anforderungen entspricht. Parallel dazu wollen wir auch die kontinuierliche Gewinnung von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern sichern.

Hierzu stellen wir 3 Millionen Euro für die überregionale und bundesweite Nachwuchswerbung bereit. Zudem erhöhen wir den Bundeszuschuss an die Bundesvereinigung der Helfer und Förderer des THW um 50.000 Euro, damit sie ihre erfolgreiche Arbeit fortführen kann. Der großartige Einsatz des THW wird uns weiter Ansporn sein, für eine auskömmliche finanzielle und personelle Ausstattung des THW zu sorgen“, sagt Dr. Reinhard Brandl.

THW-Bundesvereinigungspräsident Stephan Mayer, MdB, Innenpolitischer Sprecher der CDU-CSU-Fraktion und Stephan Stracke, MdB, Vorsitzender der THW-Landesvereinigung Bayern gaben ebenfalls ihrer Freude darüber Ausdruck, dass das THW als wichtiger Bestandteil des Bevölkerungsschutzes in der Bereinigungssitzung zur Verabschiedung des Bundeshaushaltes 2017 eine Stärkung der Rahmenbedingungen erfahren hat.