Aktuelle Meldungen der THW-Landesvereinigung Bayern

Montag 8. Oktober 2018 Von: Gerhard Müller | Fotograf Sebastian Birzele

Leistungen in Versform

Das folgende Gedicht stammt von Gerhard Müller vom THW-Förderungsverein Erlangen und wurde vom Autor selbst bei der Landesversammlung am 06. Oktober 2018 vorgetragen. Es zeigt, dass Leistungen auf poetisch gewürdigt werden können und soll anregen, auch selbst kreativ mit Würdigung und Ehrung umzugehen. Nach dem Willen des Autors darf das Gedicht frei "verwandelt" und benutzt werden.

Das THW wächst frisch und munter
wer nicht´s macht - der geht bald unter
ob bei Nässe oder Sonnenschein
jeder Einsatz - soll uns Freude sein.

Drum reicht uns Hammer -  Holz und Nägel -
Stahl - Material - zigmal
lieber  F ö r d e r u n g s v e r e i n
das soll auch einer deiner Aufgaben sein

Ihr  ALLE - feuert die Kameraden an
"die" wollen dem Erlanger  T H W  zur Ehre
an ihre Grenzen ran.

Wir räumen Bäume von der Straße
und die "A3" wieder auf
bringen Trinkwasser in die Wüste
und  bei Überflutung -  den Fluß -  zurück in seinen Lauf

Auch die Kläranlage mit Geschiss -
schreckt uns nicht -
der  DANK  der Erlanger und der Umwelt - war uns gewiss

Manchmal hatten wir auch in den Augen Tränen
ich will  nur  den Nürnberger Flugzeugabsturz
und den Dammbruch in Katzwang erwähnen.

Polizei und Feuerwehr fordern uns gerne an
denn - sie wissen - "was" das THW so alles kann.

Jeder Einsatz - ist ein  CHALLENGE -
jeder ist ein Eisenmann

Unsere Jugendgruppe - wollen wir hier nicht vergessen
die - spielen nicht mit Lego - nein -  mit LKW´s und Krähnen
ihre  Aktivitäten solltet ihr mal sehn
wie zum Beispiel - Bergung "aus luftigen Höhn"

 

DANK  auch an unsere "Köche" und die Damenmannschaft -
die immer gutes Essen ranschafft

Wir danken dem  FÖRDERUNGSVEREIN - dem  BEIRAT -
der  ELSNER-Stiftung  und  den  SPONSOREN
für manchen LKW  o d e r  Kies -
hatten sie immer offene Ohren

Gott schütze uns bei Einsätzen  u n d  schütze unser  FRANKEN-Land -
DANKE  -  für  d e i n e  Segenshand
wir wollen  -  auch das Feiern  n i c h t  vergessen  -
darum  -   laden wir  EUCH  jetzt ein  -  zum Essen.