Aktuelle Meldungen der THW-Landesvereinigung Bayern

Dienstag 2. April 2019 Von: HTW BV / THW LVgg Bayern

34. Bundesversammlung der THW-Bundesvereinigung

Vom 29.-31. März fand die diesjährige Versammlung der THW-Bundesvereinigung statt. Unter über 100 Delegierten und zahlreichen Gästen aus ganz Deutschland kamen 13 bayerische Stimmberechtigte der THW Landesvereinigung Bayern nach Leimen/BW um den Neuerungsprozess der THW-BV weiter voranzubringen.

Bundesversammlung in Leimen

Neuer Vorstand, ab Inkrafttreten der neuen Satzung. v.l.n.r. THW-BV Präsident Marian Wendt, MdB und seine drei Vizepräsidenten Ralph Dunger, Christian Herrmann und Martin Gerster, MdB, Foto: Walsdorf

THW-BV Präsident Marian Wendt, MdB bedankt sich bei Siglinde Schneide-Fuchs für ihre jahrzehntelange Unterstützung. Foto: Frank Schulze

Staatssekretär Stephan Mayer, MdB überbringt die Grußworte des Bundesinnenministers. Foto: Frank Schulze

Kritischstes Thema und vor Ort noch heiß diskutiert, war die geplante Satzungsänderung: Das geschäftsführende Präsidium soll durch einen Vorstand ersetzt werden. Ziel ist, dadurch Prozesse zu verschlanken und die Arbeit der THW-BV zu beschleunigen. Viele Argumente dafür und dagegen wurden ausgetauscht. Letztendlich hat eine Mehrheit der Delegierten für die Satzungsänderung gestimmt. Damit endet die Arbeit des geschäftsführenden Präsidiums sobald die Satzungsänderung in Kraft tritt.

Bereits zum 31. Dezember 2018 hatte Rüdiger Jakesch sein Amt als geschäftsführender Vizepräsident nach 16 Jahren Amtszeit niedergelegt. Siglinde Schneider-Fuchs, seit über 20 Jahren Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit in der THW-BV, unterstützt das geschäftsführende Präsidium bis zum Inkrafttreten der neuen Satzung weiterhin tatkräftig. Für ein Amt als Vizepräsidentin im künftigen Vorstand tritt sie nicht an. Mit stehenden Ovationen bedankten sich die Delegierten für ihren unermüdlichen, jahrzehntelangen und beispielslosen Einsatz für das THW und die THW-BV.

Die THW Landesvereinigung Bayern gratuliert dem neu gewählten Vorstand der THW-Bundesvereinigung und freut sich auf eine enge, kollegiale, transparente und vertrauensvolle Zusammenarbeit.